Drucken
Zugriffe: 1508

Wofür sich der junge Auszubildende auf dem Bild am meisten begeistern kann, dürfte unschwer zu erkennen sein. Hier hat Hamzat Chazhmuradow, angehender Industriemechaniker bei der Bochumer Verein Verkehrstechnik GmbH, das Gefühl vieler Metaller im wahrsten Sinne des Wortes auf die Wand gebannt.

 

 

Erst jüngst investierte er – über die Arbeit und den Unterricht hinaus - Woche für Woche so manche freie Stunde und zauberte dabei einen ganz besonderen Hydraulikplan an die Wand des Hydrauliklabors der TBS1. Die Malerei ist übrigens - neben dem zukünftigen Beruf des Industriemechanikers - die zweite große Leidenschaft von Hamzat Chazhmuradow. Es war sein erstes Projekt eines großen Wandbildes. Das Wissen aus dem Hydraulikunterricht brachte er gleich mit ein. Zuerst zeichnete er die Bauteile mit Bleistift vor, dann griff er zu Pinsel und Farbe. Um auch die Originalfarben des Schulgebäudes richtig anmischen zu können, befragte er ab und an das Internet. Denn wer weiß schon, wie man die Farbe Eierschale mischt.

Schüler und Lehrer der Hydraulikkurse, aber auch die Schüler der internationalen Förderklassen verfolgten interessiert die Entstehung des Wandbildes. Jetzt zog Hamzat Chazhmuradow den letzten Pinselstrich. Seit Kurzem kann das großflächige und farbenprächtige Ergebnis im Hydrauliklabor bewundert werden. Eine gelungene Arbeit!