Drucken
Zugriffe: 2058

Geschicktes Anlagengeschäft und pfiffige Finanzplanung wollen gelernt sein. Und an der Technischen Beruflichen Schule 1 weiß man schon seit Langem, wie es geht. Kein Wunder also, dass Schüler und Studierende vom Ostring beim Planspiel Börse wieder einmal kräftig „abgeräumt“ haben.

 

 

Ihre Teams belegten sowohl in der Gesamtwertung als auch im Nachhaltigkeitswettbewerb jeweils den ersten und dritten Platz. Dafür erhielten sie jetzt von der Sparkasse Bochum Preisgelder in Höhe von insgesamt 1.300 Euro. Für die Siegergruppe „Nichts ist unmöglich“ (FCT 15) gab es vom Sparkassenverband Westfalen-Lippe (SVWL) zusätzliche 50 Euro. Mit einem Depotwert von 55.650,90 Euro landete sie auf dem 49. Platz der Verbandswertung. Eine weitere Auszeichnung in Gestalt eines Wanderpokals gab es zudem auch wieder für den originellsten Gruppennamen. Den hatten sich „The Fantastic Börsengers“ – natürlich von der TBS 1 – gegeben.