Drucken
Hauptkategorie: Nachrichten
Zugriffe: 3095

Seit Dienstag, dem 18.06.2013, dürfen sich 162 Studierende Staatlich geprüfte Technikerinnen und Techniker nennen. Dazu wurden sie an der Technischen Beruflichen Schule 1 in den Fachrichtungen Maschinenbau-, Elektro- und Chemietechnik ausgebildet. Sie verfügen nun nach intensiven Studien und erfolgreich bestandenen Prüfungen über eine fachlich und praktisch fundierte Weiterqualifikation, die ihnen gute berufliche Aussichten im mittleren Management sichert.
2013 TechnikerIm Rahmen einer Feierstunde wurden den Studierenden ihre Abschlusszeugnisse überreicht. Zwölf Absolventen erhielten für ihre überdurchschnittlichen Leistungen Urkunden. Zu ihnen gehören Miriam Kopczacki, Engin Aslan, Martin Broschk, Uwe Degener, Daniel Kensbock, Stefan Königstein, Christian Kube, Jörg Liermann, Burhan Parmaksiz, Torsten Schlapp, Stefan Schmidt und Fabian Wegener.
Besonderer Erwähnung bedarf dabei der Studierende Martin Broschk. Er gehört mit seinen 45 Jahren fast schon zu einer anderen Generation als die meisten seiner Mitstudierenden, konnte aber eindrucksvoll unter Beweis stellen, wie wertvoll die im Laufe der Zeit gesammelte Erfahrung auch in der beruflichen Weiterbildung sein kann. Nur Einser auf dem Zeugnis spiegeln diese außergewöhnliche Leistung wieder und dafür gebühren ihm der Respekt und die Anerkennung aller an der Ausbildung beteiligten Lehrer. So konnte man dem Schulleiter Peter Hille anmerken, welch außergewöhnliche Leistung hier erbracht wurde, als dieser die Jahrgangsbesten ehrte. Die Lehrer der TBS1 hoffen, dass sein Beispiel auch andere erfahrene Facharbeiter dazu ermutigt, selbst nach längerer Berufstätigkeit noch einmal die Schulbank zu drücken, um ihre Fachkompetenzen aufzufrischen und die beruflichen Perspektiven zu erweitern.